SV DJK Schlichthorst

Umrüstung der Flutlichtanlage des SV DJK Schlichthorst e.V. auf hocheffiziente LED-Technik

KSI: Umrüstung der Flutlichtanlage des SV DJK Schlichthorst e.V. auf hocheffiziente LED-Technik

Förderkennzeichen: 67K19401

Projektlaufzeit: 01.08.2022 bis 31.07.2023

Projektziel: Verringerung des Stromverbrauchs und damit der Treibhausgasemissionen bei gleichzeitiger Aufwertung der Lichtqualität für die Sportausübung.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Auch der SV DJK Schlichthorst e. V. leistet einen Beitrag zum Klimaschutz. Im Rahmen des Projektes „Umrüstung der Flutlichtanlage des SV DJK Schlichthorst e.V. auf hocheffiziente LED-Technik“ wurden auf dem Sportgelände unseres Vereins alle Leuchtmittel auf LED-Technik umgerüstet, um den durchschnittlichen Stromverbrauch nachhaltig zu senken. Durch die Umstellung auf LED- Beleuchtung spart der SV DJK Schlichthorst ca. 60% seines bisherigen Strombedarfs und leistet so einen Beitrag zum Klimaschutz.

Gleichzeit verspricht sich der Verein durch die Umrüstung eine Aufwertung der Lichtqualität für die Sportausübung.

Das o.g. Projekt wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses der deutschen Bundestag gefördert. Weitere Informationen können unter folgendem Link abgerufen werden (Kommunalrichtlinie : Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz):

https://www.klimaschutz.de/de/foerderung/foerderprogramme/kommunalrichtlinie