SV DJK Schlichthorst

mangelnde Intensität führt zur Niederlage in Halverde

Am Freitagabend waren wir im westfälischen Halverde zu Gast. Wir trafen auf einen motivierten und früh pressenden Gegner.

Zu Beginn hatten wir deutlich Probleme mit dem Forechecking und konnten uns nicht befreien. Erste Chancen für den kleines HSV machten Matthias Pöttker oder der Pfosten zu nicht. Letztlich ging der Gastgeber durch einen Foulelfmeter in Führung. Auch hier waren wir im Zweikampf wieder zu spät.

Wenig später gab es nach einem Ballverlust in der Offensivbewegung nix mehr zu verteidigen. 2:0.

Dies Bild änderte sich leicht anschließend. Durch besseres Verschieben konnten einige Balleroberungen im Mittelfeld in Umschaltmomente umgemünzt werden. Leider fehlte uns hier die nötige Konsequenz. Die beste Offensivaktionen war von Maxi, der den Torwart schon umkurvt hatte, der Ball aufs Tor wurde von einem Verteidiger jedoch noch geklärt.

In der Halbzeit sprachen wir die Defizite deutlich an. In den ersten Minuten zeigten wir dann eine andere Körpersprache und waren auf Augenhöhe. Mehr Laufbereitschaft und höhere Bereitschaft Zweikämpfe zu gestalten machten sich bezahlt. Nach einem Freistoß an den Pfosten (Phil) traf David im Nachschuss.

Kurz darauf hatten wir auch die Möglichkeit auf den Ausgleich. Leider wurde dies verhindert. Wie es dann so kommen muss, in unserer besten Phase geht der Gegner durch einen dicken Fehler wieder mit 2 Toren in Führung. Im Anschluss daran ist das Tempo aus dem Spiel raus. Beide machen nicht mehr als nötig, wobei der Gegner schon deutlich zielstrebiger auf das Tor war.

Fazit: Wir haben heute morgen die Leistung vom Freitag aufgearbeitet. Die mangelnde Intensität wurde nochmal deutlich angesprochen. Die Eindrücke aus dem Training lassen hoffen, dass die Mannschaft verstanden hat, was wichtig ist.

Wir werden am kommenden Sonntag um 15 Uhr im Heimspiel gegen Ueffeln sehen, ob das noch so ist.

Wir freuen uns über jeden Zuschauer, bitten jedoch ausdrücklich auch um die Einhaltung der Corona Richtlinien.