SV DJK Schlichthorst

Heimbilanz bleibt makellos, Sieg gegen Ankum

Gestern Nachmittag stand das Spiel gegen Quitt Ankum II auf dem Programm. Ankum war auch gut in die Saison gestartet, bekam aber vor zwei Wochen einen Dämpfer gegen Achmer.

In einer intensiven und konzentrierten Trainingswoche konnte man sehen, dass unser Mannschaft gewillt war, eine bessere Leistung an den Tag zu legen.

Mit einer Systemumstellung und mehr offensiv Power gingen wir dann in die Partie. Wir wollten die Chance vorne suchen, dennoch war erste Prämisse hinten stabiler zu stehen. Die neue Abwehrreihe machte dann auch einen guten Job. Vorne fing es ebenfalls gut an. Die erste Flanke von David kam am zweiten Pfosten bei Maxi an, der den Ball per Kopf an die Latte setzte. Die nächste Flanke von David schien der Torwart bereits sicher zu haben. Den Ball ließ er jedoch fallen, so dass Christian Kruse handlungsschnell reagierte und bereits nach zwei Minuten zum 1:0 einschob.  Dieser Treffer gab uns Sicherheit, jedoch war spielerisch noch einiges an Luft nach oben.  Wir kontrollierten das Geschehen, der Ball war auf beiden Seiten oft in der Luft unterwegs.

Nach Balleroberung im Mittelfeld kommt der tödlich Pass von Phil. Maxi kreuzt in die Mitte erobert sich den Ball vom Gegner zurück, schlägt einen Haken, Kruse nimmt den Ball weg und drischt ihn zum 2:0 ins Tor ( 35. Minute). Wie sagt man ein Tor zum richtigen Zeitpunkt. Kurz danach schwächt sich Ankum selber und wir sprechen es direkt an, dass wir noch mehr tun müssen.  Kruse vollendet seinen Hattrick kurz vor dem Halbzeitpfiff und mit 3:0 geht es in die Pause.

Dort stellen wir das System um, damit wir noch zusätzlich einen Spieler mehr auf außen haben. Es wird weiterhin höchste Konzentration gefordert um zu Null zu spielen. Die Jungs werden ermutigt auch hinten zu spielen. Beim Stand von 3:0 muss man nicht jeden Ball lang schlagen.  Gesagt getan, wir versuchen mehr das Spiel zu leiten, oftmals kommt der Pass in die Spitze dann nicht gut. Von 10 Ankumer geht keine Gefahr aus. Da wir noch kein Tor nach einem Standard haben, erledigen wir das in Form von Christoph der einen Freistoß von David ins Netz köpft (67. Minute).

Anschließend wechseln wir weiter durch, das hemmt unseren Spielfluss etwas und vor allem unsere Rückwärtsbewegung. Links nicht aggressiv genug, rechte Seite pennt; Ankum darf ein Tor schießen, erst im zweiten Versuch, den ersten hält Florian aus kurzer Distanz.

Fazit: Hochzufrieden mit dem Ergebnis und vielen Teilen der Leistung. Spielerisch können wir sicherlich noch zu legen, auf Grund der zwei Niederlagen sicher nicht verwunderlich, dass lieber der Querpass oder der lange Schlag genutzt wurde. Defensiv standen wir besser als in den letzten beiden Spielen. Es bedarf aber 90 Minuten Konzentration um zu Null zu spielen!!! Gute Teamleistung; darauf können wir aufbauen.

Am kommenden Samstag geht es für uns schon weiter. Die Reise ins Wallenhorster Land steht an. Gegner ist dann der Tabellenführer aus Rulle. Anstoß ist um 16:15. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.