SV DJK Schlichthorst

Enttäuschender Ausflug nach Herringhausen

Gestern stand für uns die Vorrunde im Krombacher Pokal an. Die weite Auswärtsfahrt hinterließ gleich negative Spuren bei uns.

Geistig und körperlich brauchten wir 20 Minuten um überhaupt ansatzweise ins Spiel zu finden. Schlampiges und unkonzentriertes Passspiel brachten häufig den Passempfänger in Schwierigkeiten. Der Mitspieler wurde meist schonungslos in unnötige Zweikämpfe dadurch verwickelt. Der Gegner war zudem noch deutlich aggressiver als wir. Zu diesem Zeitpunkt stand es dann auch bereits 2:0. Alles was wir vermeiden wollten war eingetreten.

Das es auch besser geht zeigt uns David, der sich aufreibt, Zweikämpfe sucht und die Knochen hinhält (Elfmeter), damit der Anschluss. Einzig David dient im vorderen Bereich als Anspielstation, bei meist 6 Mann vor dem Ball, erschreckend dass kaum der Ball gefordert wird. Umso schwerer für die 3 hinten.

Im Zentrum passt am gestrigen Nachmittag in Hälfte eins bei uns fast gar nichts. Der Gegner freut sich über wenig Gegenwehr und schießt ca. 20 mal Richtung Tor, mit einem glücklichen 1:2 geht es in die Pause. Dort nehmen wir uns vor vieles besser zu machen. Wir lassen den Ball nun etwas besser laufen. Der Gegner hat ob des hohen Tempo auf verwalten geschaltet und lässt uns anlaufen. Großartiges passiert jedoch erstmal nicht. Strittige Entscheidungen des Schiedsrichters werden mehrfach kommentiert und bringen uns „auch“ nicht in eine besser Position. Eher noch das Gegenteil. Dann lassen wir doch mal unsere Klasse aufblitzen. Steilpass aus dem Zentrum auf Maxi, der bedient den mitgelaufenen David. Ausgleich. Danach verfallen wir wieder in unnötiges. 3 Mann versuchen den Mann zu stellen, wir foulen in der völlig falschen Situation und der Gegner bedankt sich mit einem Traumtor. Freistoß aus 25 Metern direkt in den Winkel.

Und wieder laufen wir hinterher. Die Spielrichtung wechselt jetzt alle 10 Sekunden per langem Schlag. Wir unterlaufen einen, und Florian geht etwas ungeschickt zu Werke, Foul und Elfmeter und Rot. Das wir nach dem Elfmeter noch im Rennen sind verdanken wir unserem Elfmeterkiller Michael Schnerre. In der Nachspielzeit haben wir noch eine riesen Chance. Der Torwart pariert auf der Linie.

Fazit: Wir verlieren  völlig zu Recht. Dieser Auftritt der Mannschaft hatte zu keiner Zeit das Niveau der Kreisliga. Wir müssen verstehen und umsetzten. Zu sagen man hat seine Aufgaben verstanden reicht nicht.  Wir müssen anfangen es wieder zu tun; dass heißt vernünftige Vorbereitung auf das Spiel, konzentriertes Aufwärmen, Laufarbeit, seinen Gegenspieler bekämpfen. im Grunde sind das die Grundtugenden die man als erstes abruft. Alles weitere kommt von alleine.

In elf Tagen ist es dann so weit. Der FCR Bramsche kommt zum ersten Punktspiel nach Engelern. Anstoß ist um 19:30 am 17.08.2017. Wir freuen uns über jeden Unterstützer.