SV DJK Schlichthorst

Mannschaft zeigt Reaktion in Bippen

Gestern Abend stand das Nachholspiel in Bippen an. Der BSC steckt aktuell noch mitten im Abstiegskampf. Aus dem Hinspiel wussten wir, dass es wichtig ist, defenisv kontrolliert und konsequent zu handeln. Wir mussten hingegen den Eindruck vom Sonntagsspiel vergessen machen.

Mit Rund-um-Rotation wurde auf die letzte Partie reagiert. 4 Personelle Wechsel und Systemänderungen wurden vorgenommen. Bippen begann sehr druckvoll, bereits nach wenigen Minuten segelten die ersten gefährlichen Bälle Richtung unseres Tores. Wurde aber  sauber geklärt. Wir waren auch von Beginn an da, mussten uns aber erst an die Platzbedingungen gewöhnen. Wenn man aus dem Spiel heraus noch nix hat, muss man bei Standards da sein. Gesagt getan, erster ordentlicher Angriff führt zur Ecke. Stefan Lohbeck ( Kopfballungeheuer) netzt ihn ein (12. Minute).  Kurz danach bereits die nächste Chance von David, aber verzogen. Bippen kommt über Standards (Ecken, Freistöße und Einwürfe) immer wieder in den 16er. Die dickste Chance auf den Ausgliech hat Schwietert, der aber den Ball vorbei schießt. Nach einer unserer Freistoßvarianten nimmt Christoph die Flanke von David volley, leider knapp am Tor vorbei.  Kurz danach gibt es verletzungsbedingt bei uns den ersten Wechsel. Kruse muss mit Platzwunde runter, dafür kommt Maxi. Vielen Dank nochmal an die Hilfe von Beverley und der Bippener Physiotherapeutin. Kruse fährt kurz nach der Halbzeit zum Nähen ins Krankenhaus. Auf dem Feld passiert bis zu Halbzeit nichts mehr.

In der Halbzeit nehmen wir uns vor konsequent weiter zu spielen. Letztendlich wollen wir frühzeitig eine Entscheidung herbei führen. Stefan Lohbeck muss auch erst runter, für ihn kommt Bene Rüther. Wir bleiben präsent; das erste Ausrufezeichen setzt Arjen Mersch. Von der rechten Seite zieht er nach innen únd hämmert den Ball an die Latte. Anschließend drückt Bippen dann auf das Tempo. Wir befreien uns meist nicht sauber genug und gewinnen im Mittelfeld keine Kopfballduelle. Auch die zweiten Bälle sind meist bei Bippen.  Letztendlich kommt aber nur eine gefährliche Situation dabei raus. Nach Flanke steht am zweiten Pfosten ein Spieler des BSC, der aber vorbei schießt.

Nach knapp 70. Minuten haben wir dann wieder eine bessere Ordnung. Lohbeck wieder dabei, wir gewinnen wieder die hohen Bälle im Mittelfeld. Erste Annäherung von Maxi, kanpp vorbei. Dann nächste Annäherung und wieder wird es eng. Maxi und Andre mit ganz schnellem Spiel. Wilke muss zugreifen. Wenn es aus dem Spiel nicht klappt, dann der ruhende Ball. Ecke Christoph; Kopfballtor David Horst Hrubesch Kodde. Schraubt sich leicht hoch und trifft. Die Mannschaft spürt das der Deckel nun auf das Spiel zu machen ist. Nur anderthalb Minuten später. Wahnsinnsabschlag von Florian, Ball kommt am gegnerischen 16er runter; Maxi mit großartigem Auge und Gefühl an den zweiten Pfosten, dort verwertet David 0:3 (75. Minute).  Anschließend lassen wir Ball und Gegner gut laufen und hinten wie vorne passiert nicht wirklich viel.

Fazit: Mannschaftlich eine geschlossene Steigerung. Packendes intensives Duell von Bastian gegen Vornholt, klarer Punktsieger unser Jüngster. Gute stabile Defensive, die ganz viel richtig macht. Drittes zu Null Spiel in den letzten vier Spielen. Weiter so!!!!! Unsere Standardstärke kommt langsam wieder zurück. Die Tore haben wir immer zum richtigen Zeitpunkt gemacht.

Weiter geht es am kommenden Sonntag. Um 15 Uhr ist Anstoß in Venne. Da es bei uns um nicht mehr viel geht, möchten wir bitten unsere erste Damen im Abstiegskampf zu unterstützen. Wir drücken auf alle Fälle die Daumen!

Am kommenden Mittwoch ist dann unsere letztes Heimspiel. Der neue Meister aus Quakenbrück kommt zu Besuch. Wie bereits angekündigt wird es nach dem Spiel Freibier geben. Also lasst uns anschließend gemeinsam diese gute Saison feiern.