SV DJK Schlichthorst

gerechtes Remis gegen Alfhausen

Der Gast aus Alfhausen unter der Leitung von Ansgar Bönisch steht aktuell im Keller  der Tabelle und hat ein bißchen mehr die Drucksituation als wir. Im Zeichen des Abstiegskampfes erwarteten wir eine kampfstarken und robusten Gegner.

Wir  mussten auf Grund von Krankheit und Verletzung zwei wichtige Spieler ersetzen. Vom System her wieder etwas anders um den prognostizierten Spielverlauf zu nutzen stellten wir um.  Die Vorgabe ruhig und geduldig zu bleiben, hielten wir dann zu gut ein. Anstoß DJK; wir lassen den Ball zweimal hinten rum laufen, der Steilpass nach vorne wird zum Boomerang. Dann säbeln wir halb unter dem Ball her, Steinkamp haut trocken aus 30 Meter zum 1:0 aufs Tor. Dabei sehen wir gar nicht gut aus. Anschließend versuchen wir das Spiel zu beruhigen. Das gelingt uns leider nicht; da wir kaum Anspielstationen finden, die sich bewegen und den Ball haben wollen. Von daher gibt es dann auch viele Ballverluste, Alfhausen kann aus unseren Fehlern aber auch nix machen. In der ersten halben Stunde haben wir lediglich eine Möglichkeit, die soll aber auch laut Alfhausen drin gewesen sein. Ecke Phil, Kopfball Kruse und hinter der Linie wird dann geklärt. Wir sind im Kopf immer einen Schritt zu spät ( Zitat Kruse). Besser wird es dann nach einer halben Stunde, wir arbeiten uns ins Spiel. Kommen mit unserem Spiel dahin wo es gefährlich wird.  Leider gibt es Goal Control in den unteren Klassen nicht. In den 15 Minuten bis zur Pause schaffen wir dann Abschlüsse auf das Tor. Christoph verzieht die erste große Chance noch, beim zweiten Mal wird er vom Torwart gefoult. Den berechtigten Elfmeter verwandelt Kruse eiskalt (43. Minute). Damnit geht es in die Pause.

Von der Mannschaft wird mehr Laufbereitschaft und Arbeit gefordert. Gesagt getan, die Mannschaft spielt nun berherzter, kommt deutlich besser in die Zweikämpfe. Bei allem Bemühen kommen wir aber zu selten zum Abschluss, so dass sich in Halbzeit zwei wenig Chancen ergeben. Spannender vor dem Tor wird es dann kurz vor Schluss, erst haut Benno eine Flanke an die Latte, und kurz vor dem Ende lenkt Florian einen Schuss an den Innenpfosten, von dort geht der Ball aber zurück ins Feld. Mit einem 1:1 pfeifft der Schiedsrichter das Spiel dann ab.

Fazit: Problematisch ist eigentlich nur die erste halbe Stunde, wo wir zu lange brauchen um ins Spiel zu kommen. Die spielerische Note geht uns im Moment etwas ab, dass können wir sicher besser. Aber im Abstiegskampf geht es erst über die Grundtugenden, die müssen aber von Beginn an da sein!!!! Schön zu sehen, dass wir trotz des sehr frühen Gegentreffers nicht nervös wurden, sondern einfach weiter spielten. Mit dem Remis halten wir Alfhausen auf Abstand. Gute Leistungen zeigten Kruse und Lohbeck, dem leider kein Sieg zum Geburtstag geschenkt wurde.

Unser nächstes Spiel findet am kommenden Freitag statt. Zum ersten Mal in der Geschichte der DJK ( wurde mir berichtet) reisen wir nach Hunteburg. Als Schmankerl für alle, die das Spiel sehen wollen, bieten wir die Gelegenheit mit der Mannschaft zu fahren. Um die Größe eines Busses zu bestimmen bitten wir um Anmeldungen bei Christian Kopmann: 0171 3884496. Anmeldungen bitte bis Mittwoch 18 Uhr. Abfahrt am Freitag ist 17:30. Für das leibliche Wohl und die ganz Durstigen wird gesorgt!