SV DJK Schlichthorst

3ter Sieg in 7 Tagen

Gestern stand das Derby gegen die SG Voltlage auf dem Programm. Nach einer turbulenten Woche in Voltlage ( Trainerwechsel zu Grüter) gekrönt mit einem 2:1 Erfolg in Wallenhort, war uns die Schwere der Aufgabe bewusst. Wir wollten unbedingt a unsere Serie gegen Voltlage fortsetzen und b in der Liga die nächsten 3 Punkte holen, um weiter ins Mittelfeld zu gelangen. Vor einer guten Kulisse gelang uns dieser Sieg auch.

Die Freude über den Sieg wurde durch die schwere Verletzung von Matze Wichmann (SG) kurz vor dem Schluss getrübt. Wir wünschen an dieser Stelle nochmal alles Gute für die schnelle Genesung.

Zum Spiel: In der Startelf gab es diesmal nur eine Änderung, Maxi kam wieder in die Startelf, so dass wir auf unser 5-2-3 wieder umschwenken konnten. Wir waren von Beginn an gut im Spiel, versuchten den Ball flüssig laufen zu lassen. Über die rechte Bahn konnten wir uns ein paar Mal Richtung 16er vorarbeiten, aber mehr ging noch nicht. Nach 20. Minuten setzt David einem scheinbar verlorenen Ball nach, kratzt ihn von der Torauslinie in die Mitte, wo Kruse völlig alleine vor dem Tor steht und nur einzuschieben braucht. Wir halten das Tempo nun etwas höher und kommen bereits wenige Minuten später zum 2:0. Sebastian Heft mit dem Steilpass auf Maxi, der fackelt nicht lange und erzielt das 2:0. Wieder nur Minuten später haben wir die Vorentscheidung auf dem Fuss, leider verpassen wir diese. Danach bekommen wir den Schlendrian in unsere Partie. Wir laufen weniger, spielen sehr unsauber und lassen Votllage am Spiel teilnehmen. Viele Ecke der Gäste in den nächsten 15 Minuten bringen aber nix ein.

In der Halbzeit werden mahnende Worte ausgesprochen, wieder konzentrierter mit dem Ball zu arbeiten. Und vor allem die geistige Konzentration wieder höher zu haben. Zu Beginn der zweiten Halbzeit stehen wir sehr tief, Voltlage rennt an, wir schaffen es jedoch nicht besser zu spielen. Mit dem ersten Konter bekommen wir einen Freistoß nahe des 16ers. Die Flanke oder der Schuss von David wird evtl. von einem Voltlager oder Stelo noch leicht berührt; wichtig ist dass er hinten in den Winkel fällt (3:0, 54. Minute). Ein Tor sicherlich zum günstigen Moment für uns, anschließend spielen wir dann wieder konzentrierter. Wir lassen weiter aus dem Spiel nix zu. Einzig ein Wichmann Kopfball geht Richtung Tor. Wir beginnen nach eine harten Woche mit dem Wechseln. In der 75. Minute machen wir dann endgültig den Deckel drauf. David kann alleine aufs Tor zu gehen, sieht den mitgeeilten Kruse und dieser muss erneut nur ins leere Tor schieben.  Zwei Minuten später ist die weiße Weste von Florian dahin; wir gestatten trotz Überzahl im 16er den Treffer von Wichmann, der einen Abpraller über die Linie drückt. Kurz vor dem Ende wird das Spiel dann durch die Verletzung unterbrochen, nach dem Einsatz des Krankenwagen spielen wir die letzten 6 Minuten runter.

Fazit: Ein verdienter Erfolg gegen den Nachbarn, wobei die Tore alle zum richtigen Moment fallen und wir wenig Chancen haben liegen lassen. Die Defensive steht gut, wir lassen aus dem Spiel wenig Torgefahr zu, sieht man vom Gegentreffer ab. Die Konzentrationsmämngel sind sicherlich auch auf eine harte Woche zurück zu führen. Wettbewerbsübergreifend haben wir nun aus den letzten 5 Spielen 4 Siege geholt, daran wollen wir weiter anknüpfen.

Und dazu haben wir die Chance am Mittwochabend. Anstoß auf unserem Sportplatz ist um 19:30. Gegner ist dann die SG Ostercappeln/ Schwagstorf, die sich aktuell auf Platz 8 einfindet mit 2 Punkten mehr. Zuschauer zur Unterstützung sind gerne gesehen!