SV DJK Schlichthorst

Überraschung in Bramsche

Gestern Abend stand das Achtelfinale im Krombacher Pokal auf dem Programm. Wir waren zu Gast in Bramsche, gut in Erinnerung war das 0:5 vor 4 Wochen.  Auf Grund von Blessuren und Arbeit wurde die erste Elf wieder mal gewechselt. Auch im System nahmen wir kleine Änderungen vor, um den Bramscher Stärken entgegen zu wirken.  Wichtig für uns war, dass wir offensiv mehr Mut haben als beim Ligaspiel. Entscheidend letztendlich im Spiel war, das wir weniger Fehler machten und zielstrebig nach vorne spielten.

Bramsche begann wie die Feuerwehr, wahrscheinlich noch den Eindruck der ersten Minute von vor vier Wochen im Kopf. Hohes Tempo und zielstrebig nach vorne. Wir mussten uns erst zurechtfinden kamen aber dann mit der ersten Ecke direkt zum Erfolg. Ecke David, Christoph steht völlig blank am 5er und nickt ein. Bramsche antwortert wütend und kommt kurz danach ebenfalls nach einer Ecke zum Ausgleich, wir pennen sowohl am ersten als auch am zweiten Pfosten.  Anschließend hat Bramsche viel Ballbesitz, aus einem Ballverlust spielen wir einen überrragenden Konter in dem Michael Hegemann dann frei vor dem Tor auftaucht. Eiskalt schiebt er den Ball unter dem Keeper durch und erzielt die Führung. Diese bringt uns noch mehr Zuversicht und Selbstvertrauen, Flanke Mersch und Kopfball Stefan Lohbeck, wird dabei vom Torwart rüde umgeboxt; Elfmeter und David lässt sich nicht zweimal bitten; 1:3 nach einer knappen halben Stunde. Bramsche greift weiter an, viele Flanken segeln durch den 16er, finden dort aber keinen Abnehmer. Kurz vor der Halbzeit gibt es dann Elfmeter für Bramsche, ähnlich Situation wie auf der anderen Seite. Florian etwas zu ungestüm, Kaunas erzielt den Anschlusstreffer, damit geht es in die Pause.

Dort sind wir uns bewusst, dass ein Bramscher Sturmlauf auf uns warten wird. Mit kleinen Hinweisen und den Worten, dass wir gewinnen können geht die Mannschaft wieder raus. Wir spielen sicher in der zweiten Hälfte keinen ansehnlichen Fussball, jedoch verteidigen wir uns Tor sehr gut. Leidenschaftlich gehen alle in die Zweikämpfe und schmeissen sich rein. Glück haben wir in einer Kontersituation, in der Sebastian nach Foulspiel auch hätte Gelbrot sehen können. Der Bramscher Druck nimmt mit fortlaufender Zeit zu.  Hat viel damit zu tun, dass wir die Bälle vorne weit an unseren Mitspielern vorbei spielen und entsprechend kaum für Entlastung sorgen. Nach einer Ecke schafft es Bramsche dann Florian zu überwinden. Wenn man 3:1 vorne liegt und dann den Ausgleich kassiert kann das zu einem Bruch führen, tat es aber nicht. Direkt der nächste lange Ball geht Richtung Maxi, der spitzelt ihn zu David und der trifft zum 3:4.  Bramsche muss den erneuten Rückschlag verdauen, wir lassen nun den Ball phasenweise richtig gut laufen, so dass Bramsche hinterherlaufen muss. Florian hält uns mit zwei starken Parade als Wiedergutmachung für den Elfmeter dann den Sieg fest. Maxi hat auch noch eine riesen Chance, die vom Bramscher Torwart aber gehalten wird.

Fazit: Klasse kämpferische Leistung mit vielen guten Aktionen auch nach vorne. Das Selbstvertrauen der Mannschaft und der Glaube ansich wächst weiter. Aus einer guten Mannschaftsleistung kann man Stefan Lohbeck herausheben, der sicherlich eines der besten Spiele unter meine Regie gemacht hat. Wichtig ist wie man nach Rückschlägen zurückkommt, und das zeichnet den Charakter der Mannschaft aus. Wir haben aus dem Hinspiel viel gelernt und konten unseren Matchplan gestern umsetzen.

Wichtiger als die nächste Runde zu erreichen ist aber am Sonntag zählbares aus dem Derby gegen Voltlage mitzunehmen. Die Leistung muss übereinstimmen mit der aus den letzten beiden Spielen, dann wird dort für uns auch was gehen. Anstoß auf dem heimischen Sportplatz ist um 15 Uhr.