SV DJK Schlichthorst

1:4-Niederlage gegen Union – 1.Damenmannschaft werden Grenzen aufgezeigt

Immer wieder die gleiche Leier !  Das Team der DJK geht mit guten Vorsätzen in das Spiel gegen den Ligaprimus Union Meppen und steht am Ende wieder mit leeren Händen da.

Anscheinend hatten sich einige Spielerinnen den Vorbericht der Gäste etwas genauer angeschaut und waren zu dem Schluss gekommen das Gästetrainer Andre Schimanski durchaus Recht hat mit der Behauptung das die DJK auf dem Sprung in die Top 3 steht. Leider bliebt das DJK-Team während der gesamten Spielzeit den Beweis für diese Behauptung schuldig.

Das wir in den ersten fünfzehn Minuten auch Chancen hatten um in Führung zu gehen – aber es erneut nicht hingekommen haben das Ding einfach mal sicher zu versenken – zieht sich ja mittlerweile wie ein roter Faden durch unsere Spiele. Da diesmal auch unsere Defensive ihren Job nicht gut machte reichte für Union Meppen eine eher durchschnittliche Leistung um mit einer sicheren 3:0-Führung in die Pause zu gehen. Union zeigte uns in nur zwanzig Minuten deutlich wie man effektiv spielt und die Balance zwischen Coolness und Galligkeit hält.

Nach dem Pausentee taten dann die Gäste bei Temperaturen um die 30 Grad nicht mehr als nötig und ließen uns mitspielen. So konnte Thea Fullenkamp das Ehrentor durch einen Foulelfmeter zum 1:4-Endstand erzielen.

Viel mehr als die Niederlage an sich schmerzt dabei die Art und Weise wie sie zustande gekommen ist. Wir wussten alle wie gefährlich die Gäste bei Schüssen aus der Distanz sind – trotzdem ließen wir sie leichtfertig zu ! Wir wollten Standards in Tornähe aufgrund der gegnerischen Kopfballstärke vermeiden  – Fehlanzeige ! Wir wollten unsere Torchancen mit Überlegung und Ruhe verwerten – Wunschgedanke !  Eng am Gegenspieler sein und das Kombinationsspiel des Gegners konsequent unterbinden – war nicht zu sehen ! Es reicht nicht aus zu wissen was man machen muss – man muss es auch umsetzen.

Um einen Champion in die Knie zu zwingen muss man viel mehr investieren als das was wir heute bereit waren zu geben !  Nach diesem Spiel sollte keiner mehr davon reden das wir zu den Top 3 der Liga gehören…..   davon sind wir momentan meilenweit entfernt !

Am kommenden Sonntag steht uns der nächste heiße Tanz im Auswärtsspiel gegen Büppel bevor.