SV DJK Schlichthorst

MEISTER 1. KREISKLASSE NORD A

Der 27.05.2016 wird in die DJK Geschichte eíngehen, die erste Mannschaft verteidigt den 2 Punkte Vorsrpung mit einem 1:1 in Badbergen und wird Meister, gleichzeitg steigen wir damit auf in die Kreisliga Nord.

Vor ca. 400 Zuschauern, die einen würdigen Rahmen für das Finale bieten, spielen wir sicher nicht den besten Fussball. Wir nehmen unser junges Herz ( Durchschnittsalter der Startelf 23) in die Hand und setzen das um, was wir uns vorgenommen haben!

Mit frühen Nadelstichen wollen wir ein Tor erzielen, klappt bereits nach 5. Minuten. Die Ecke von David war aber wohl im Aus, so dass der Treffer von Kruse nicht zählt. Auch die nächste Chance hat dann Kruse, der aus kurzer Distanz den Pfosten trifft.

Von da an spielt Badbergen mit optischem Übergewicht. Und entwickelt auch Torgefahr ( nicht umsonst hat die Mannschaft weit über 100 Treffer erzielt), Wir stellen uns nicht klug genug an, Gorny nimmt die Chance wahr und erzwingt den Elfmeter. Den er dann mit dem Innenpfosten zum 1:0 versenkt (15.). Der Treffer beflügelt den Gegner, der nun noch druckvoller agiert, weitere Tore lassen wir dank Florian und vielen Beinen und anderen Körperteilen aber nicht zu.

Mit dem 0:1 aus unserer Sicht geht es in die Pause. Die Marschroute keinen mehr zu kassieren und am Ende raus den Ausgleich zu erzielen wird rausgegeben. Die Mannschaft wird an die Highlight Spiele erinnert, in denen in den letzten Minuten Spiele gedreht wurden.

Nach der Halbzeit gibt weiter Badbergen den Ton, unser Rückhalt im Tor Florian hält alles was aufs Tor kommt. In Minute 75. geben wir das Startsignal auf das Tor zu gehen. Und dann kommt diese Szene, die so viel beschreiben könnte. David fightet um den Ball setzt seinen Torschuss an die Latte, und dann ist er da dieser Moment wo alle Dämme brechen. Kruse steht goldrichtig und nutzt den Abpraller zum 1:1 ( Danke Lena).

Anschließend sind noch lange 9 Minuten incl. Nachspielzeit zu gehen, die Mannschaft verteidigt nun mit allen, Michael Schnerre kann einen Konter leider nicht abschließen, wird beim Torschuss noch gestört und holt die Ecke raus.

Ein letzter Freistoß segelt vor das Tor, passend zu unserem Willen, klärt Christoph Merse im letzten Moment, und dann ist es vorbei!

Fussball ist mehr als gewinnen und verlieren, unentschieden ist auch verdammt geil!!!!!!!

Fazit: Seit Wochen spielen wir mit dem Druck nicht verlieren zu dürfen, also war es gestern keine unbekannte Situation. Drei Leistungsträger waren gestern nicht dabei, wir starten mit 2!!!! A Jugendlichen. Wahnsinn, wie überragend gerade auch die jungen Spielen vor so einer ungewohnten Kulisse ruhig bleiben und ihre Aufgaben erledigen.

Um mit den Worten von Xavier Naidoo zu vollenden; es gibt nichts mehr außer

DANKE zu sagen

DANKE: Julia; dafür dass du hinter meiner Arbeit stehst und so oft auf mich verzichtest, gerade in den letzten 4 Wochen war das sicher nicht einfach, zumal die Gedanken oftmals beim Spiel, der Spielidee, der Aufstellung oder dem nächsten Gegner waren.

DANKE: die Spielerfrauen; danke dass ihr den Jungs die Zeit gebt, sich im Rahmen ihres Hobbies so oft von zuhause zu entfernen!

DANKE: Brügge, Jens und Martz! Dafür dass ihr die pünklichsten Betreuer der Welt seid, und oftmals auch die passenden Worte findet, um den Trainer in die richtige Bahn zu schubsen!!

DANKE: Günter Meyer, der als Sponsor alle Wünsche erfüllt!

DANKE: Christian Schulte ( stellvertretend für den Vorstand), wir telefonieren so oft und lassen den anderen nicht in Ruh, dass offene Ohr ist viel Wert, nicht nur für mich, sondern auch für die Mannschaft. Wir sind voll drin im 3-Jahresplan!!!!!!

Danke: an Leo, Wolfgang und die erste Damen, die uns oftmals mehr als eine Platzhälfte zur Verfügung gibt und ein Dank gilt auch der zweiten Damen, die uns gestern auch zahlreich unterstützte!

DANKE: Mario und die zweite Herren; danke für das super Verhältnis, was zwischen den beiden Mannschaften herrscht.

Danke: allen weiteren Gönnern und Unterstützern und DJK Familienmitgliedern, die regelmäßig mit Bier, Geld und kritischen Worten dafür sorgen, dass wir auf dem Boden bleiben!

und schlussendlich:

DANKE DANKE DANKE an 21 unfassbar junge und willenstarke Spieler; was ihr in den letzten 2 Jahren geleistet habt um heute morgen als Meister aufzustehen, ich ziehe meinen Hut!!!!! Besonders hervorheben möchte ich gerade die Spieler, die weniger Minuten auf dem Platz waren: Magic Pöttker, Marcel Hegemann, Michael Brüwer, Benedikt Pohlkamp, Michael Schnerre, Sergej Dell; geniesst diesen Moment!!!!!Ich weiss, dass es oftmals nicht einfach war; aber ihr habt es so angenommen und dazu beigetragen, dass wir als Team einen riesen Zusammenhalt haben!

„Kreisliga ist wenn du wieder dabei bist!!“

IMG_1219IMG_1182IMG_1210IMG_1198IMG_1219