SV DJK Schlichthorst

nächster Sieg für die „Erste“

Am heutigen Sonntag stand das mental schwierige Spiel in Vechtel auf dem Programm. Nach dem Topspiel ging es darum, diese Woche zu vergolden. Ein Punktverlust in Vechtel hätte den Sieg von Mittwoch deutlich geschmälert.

Die Mannschaft (wieder mal auf einigen Positionen sowie im System verändert) zeigt aber ihr gutes Gesicht. Bereits nach 3 Minuten haben wir 3 Abschlüsse in Richtung Tor. Mit kontrollierter Offensive und schnellem Passspiel über die Außen zogen wir Vechtel weit auseinander. Die Flanken in der ersten halben Stunde kamen jeweils auf der anderen Seite wieder runter. Der Platz ist halt nicht so breit. Nach 15-20 Minuten kam etwas Leerlauf in unser Spiel. Zu hektisch und unsauber wurde der Ball gespielt. Genau in diese Phaser war dann aber die Flanke von David das erste Mal in Tornähe. Prompt schraubt sich Christian Kruse hoch und erzielt das 1:0. Von da an sind wir wieder besser im Spiel, lassen den Bal etwas ruhiger laufen. Gestatten auf Grund schwacher Rückwartsarbeit Vechtel die einzige Torchance ( Kopfball Geers). Kurz vor der Halbzeit gibt es dann wieder einen hohen Ball im 16er, Kruse und sein Gegenspieler bringen David dann in Ballnähe, der überlupft per Kopfball den Torwart (42. Minute).

Mit einem 2:0 geht es in die Halbzeit, die Mannschaft wird ermahnt ruhiger und sauberer zu spielen und bereits frühzeitig auf die Entscheidung zu drängen. Keine Minute in Halbzeit zwei gespielt, erste dicke Torchance, vergeben. In der 49. Minute haben wir dann am rechten Flügel den Ball, nach einem taktischen Fehler laufen wir in den Konter. Nunn schliesst am Ende zum 1:2 ab. Hoffnung für Vechtel? Keine, direkt im Gegenzug die nächste Flanke, die David findet. Der überlupft erneut per Kopf den Keeper und trifft zum 1:3. Nur zehn Minuten später gibt es dann erneut eine Flanke. Wiederum erzielt David per Kopf den Treffer, Maßflanke Kruse. Und weil es schön war nur wenige Minuten später gleiche Szenerie. Flanke Kruse und Kopfball David 5:1 (66. Minute).

Anschliessend spielen wir uns weiter Chancen heraus, die wir leider nicht nutzen. In der 77. Minute revanchiert sich David dann bei Kruse per Ecke. Kruse nickt ein zum 1:6.  In der 82. Minute erzielen wir dann einen Treffer mit dem Fuss. David aus 25 Metern mit einem Strahl zum 1:7. In den Schlussminuten stehen wir uns dann meist gegenseitig im Weg und verhindern so weitere Tore.

Fazit: Sehr fokussierte Mannschaftsleistung aus der Flying Kodde und Flankengott Kruse herausstechen. David an allen Toren beteiligt und Kruse an 5 von 7. Wir haben pro Halbzeit jeweils eine Torchance zugelassen, leider konnten wir das Spiel nicht zu Null halten.  Das Kopfballtraining macht sich mittlerweile auch bezahlt. Bei etwas mehr Konsequenz wäre auch ein höheres Ergebnis möglich gewesen!

Am kommenden Sonntag empfangen wir dann die Spvg aus Fürstenau zum Gastspiel. Anstoss am Sportplatz in Engelern ist um 15 Uhr. Über zahlreiche Zuschauer beim Derby würden wir uns freuen.