SV DJK Schlichthorst

mäßige Leistung (spielerisch), hervorragendes Ergebnis

Am gestrigen Abend stand das Rückspiel gegen den SV Kettenkamp an. In der Hinrunde hatten wir in Kettenkamp Punkte liegen lassen, dass wollten wir nun besser machen.

Wir rotierten wieder etwas im System und bei den Spielern. MIt einer sehr offensiven Grundausrichtung wollten wir gleich zeigen wer Chef im Ring ist.  Leider verstanden wir es in der ersten Halbzeit nicht unsere spielerische Linie zu nutzen. Wir waren deutlich zu hektisch am Ball. Immer wieder wurde „blind“ gespielt. Und wir fanden auch nicht das Spiel über die Stationen um den Gegner in Bewegung zu halten. Kettenkamp nahm unsere 3 vorne in Manndeckung, so dass wir auch kaum ins laufen kamen.

Das erste Mal richtig Fussball wurde dann vor dem 1:0 gespielt. Der Ball aus dem Zentrum wird in die Gasse gespielt, David mit der Flanke aus der Drehung und Kruse netzt mit dem Kopf ein (28. Minute). Leider wurde auch trotz des Treffers unser Spiel nicht besser. Die Hektik war weiterhin auf dem Platz.

Auf Kettenkamper Seite vermochte einzig Nils Meyer uns in Schwieriglkeiten zu bringen. Jedoch war am 16er meist Schluss. Gegen 5 Mann setzt er sich dann eben auch nicht durch.

Kurz vor der Halbzeit stellen wir die Weichen dann jedoch Richtung Sieg. Stefan Lohbeck bedient David, der dann eiskalt zum 2:0 einsschiebt. Damit ging es in die Pause.

Wir ermahnen uns etwas mehr Ruhe am Ball zu haben und den Ball laufen zu lassen. Weiterhin liegt auch die Prämisse auf konsequenter Abwehrarbeit. Vor weg genommen: In Halbzeit zwei lassen wir nichts auf Tor zu, die Innenverteidiger steigern sich und spielen fehlerfrei.

Bereits zehn Minuten nach Wiederanpfiff fällt dann die Entscheidung. Christoph wird von Kruse an die Eckfahne geschickt. Dort setzt er sich schon mal gegen zwei durch und dribbelt an der Torlinie entlang, tanzt noch einen weiteren Spieler sowie den Torwart aus und vollendet zum 3:0.

Anschliessend kontrollieren wir das Spiel und spielen jetzt auch besser Fussball. Das nächste Tor gelingt dann Kruse. Nach Steilpass für David legt dieser uneigennützig quer und Kruse vollendet (75. Minute).

Das letzte Tor fällt dann wieder nach Co Produktion von Stelo und David, dieser umkurvt den Keeper und erzielt das 5:0 (81. MInute).  Bis zum Abpfiff haben wir dann noch mehrere Standards. Christian Kruse und Stefan Lohbeck verweigern dann aber weitere Treffer.  Besonderes ärgerlich das Kruse das dritte Tor verweigert, hätte er seine gute Leistung mit einem Hattrick krönen können.

 

Fazit: Wir gewinnen weiter, 7ter Ligasieg in Serie und spielen bereits das 6te Mal zu Null.  In unserer Abwehrarbeit sind wir aktuell sehr stabil. Kettenkamp hatte einen gefährlichen Torschuss den Florian halten musste.  Trotz des guten Ergebnisses müssen wir unsere Leistung wieder steigern.

Die nächste Chance dazu haben wir am kommenden Freitag um 19:30. Bei der Reserve des TuS aus Bersenbrück gilt es den aktuell vorhandenen Vorsprung weiter zu halten oder ggf. auszubauen.  Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!