SV DJK Schlichthorst

1.Damen bringen drei Punkte aus Scharmbeckstotel mit !

Einen verdienten Sieg konnte die 1.Damenmannschaft der DJK im Auswärtswärtsspiel gegen den ATSV Scharmbeckstotel einfahren. Gegen eine sehr aggressiv auftretende Heimmannschaft wurde diesmal eine starke Anfangsphase endlich mit einen Treffer belohnt, der in der Folgezeit dann die nötigte Sicherheit gab.
IMG_7358
Aber der Reihe nach…..
Erneut musste die DJK mit einem stark dezimierten Kader die Reise ins Bremer Umland antreten. Merlitt Heile von den B-Juniorinnen erlaubte uns aber diesmal den Luxus einer Wechselmöglichkeit – und wurde auch prompt mit ihrem ersten Oberligaeinsatz belohnt ! Da mit Annemarie Blömer die etatmäßige Torhüterin nicht abkömmlich war musste Angreiferin Alina Determann zwischen die Pfosten. Alina machte ihre Aufgabe im übrigen hervorragend und ließ zu keiner Zeit den Gegner spüren das wir nur einen „Ersatz“ im Kasten haben.
IMG_7350
In Halbzeit eins wurde den Gastgeberinnen ein Rückpass auf dem sehr holprigen Platz zum Verhängnis als Sina Krone energisch nachsetzte und damit die Torhüterin unter Druck setzte. Den Querschläger nahm dann Pia Gerbus dankend auf und schob aus zwanzig Metern zu ihrem ersten Treffer (5.min) in der Damenmannschaft ins verwaiste Tor ein. Die ATSV versuchte wütend zu antworten aber unsere Defensive stand an diesem Tag sehr sicher und ließ nur wenig zu. So spielte sich das Spiel hauptsächlich im hart umkämpften Mittelfeld ab. Als dann Imke Fullenkamp kurz vor dem Halbzeitpfiff (42.min) endlich ihren im Training schon oft gezeigten Heber ins lange Eck auspackte und auf eine 2:0-Führung stellte waren die Weichen auf Auswärtssieg gestellt. So ging es in die Pause.
IMG_7349
Das die Gastgeberinnen nochmal kommen würden war ein großes Thema in der Halbzeitpause – trotzdem konnte der Anschlusstreffer in der 48.Minute nicht verhindert werden. Nach einem Standard wurde nicht konsequent raus gerückt und eine Spielerin der ATSV ließ mit einem platzierten Schuss aus 18 Metern ins untere Eck Alina keine Chance.Aber die Mannschaft reagierte richtig. Sie nahm den Kampf weiter an und fightete im Mannschaftsverbund gegen einen wild anrennenden ATSV. Die erforderlichen Nadelstiche wurden aber nicht vergessen und so konnte unsere Sturmführerin Luisa Wesselkämper nur durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Thea Fullenkamp verwandelte den fälligen Strafstoß (57.min) gewohnt sicher zur 3:1-Führung.
IMG_7340
Die DJK zog sich nun etwas zurück – auch weil bei unseren beiden Küken ein deutlich spürbarer Kräfteverlust erkennbar wurde. Das wir dazu gelernt haben zeigte sich in der Folgezeit deutlich denn die Gastgeberinnen waren zwar optisch überlegen aber brachte kaum eine brenzlige Situation zustande. Nur einmal musste unser „GTI“ Carolin Gertken in höchster Not gegen eine durchgebrochene Angreiferin klären. Wobei an dieser Stelle einmal besonders erwähnt sein soll in welch bestechender Form sich Caro im Moment befindet – jeder Angreifer unserer Gegner der sich an Caros Zuwendung erfreuen kann ist fast komplett aus dem Spiel genommen. So wurde das Spiel sicher nach Hause gefahren – von einer starken „DJK-Mannschaft“.