SV DJK Schlichthorst

1.Damen nehmen einen Punkt aus dem Kreis Stade mit !

Bericht: Leo Gerbus

Sonntagsmorgen 9:00 Uhr geht es in Schlichthorst mit 2 Bulli`s (Danke an Familie Köstermenke und Familie Pösse) los zum Auswärtsspiel zum FC Oste/Oldendorf. In Bremen kurz Caro einladen und Brötchenpause, weiter geht´s, 11:45 Uhr endlich angekommen.

Wir treffen in Oste /Oldendorf auf eine prima Sportanlage mit toller Bewirtung und fast 100 Zuschauern.

Da wir nur mit 11 Spielerinnen angereist waren (Urlaub, Ausland, arbeiten, verletzt , B-Mädchen konnten auch nicht und 2.Damen Spitzenspiel gegen Bramsche/Rieste ) und von den verfügbaren Spielerinnen auch noch welche erkältet oder angeschlagen waren hieß unsere Devise „schauen wir mal was geht“.

Wie es dann so kommt geht der Gegner nach einer verunglückten Aktion in der Abwehr nach fünf Minuten alleine auf Annemarie zu und versenkt den Ball zum 1:0. Unsere Damen zeigten aber dass sie gewillt waren hier heute etwas mitzunehmen und glichen nach einer schönen Kombination schon in der 7.Minute zum 1:1 durch Luisa Wesselkämper aus. Danach war das Spiel ausgeglichen, so dass es auf beiden Seiten zu einigen Torchancen kam. In der 24.Minute kam Oste/Oldendorf nach einem Freistoß, der auf den kurzen Pfosten gespielt wurde, per Kopfball zum 2:1. Unsere Damen zeigten danach was es heißt ein Team zu sein, man konnte richtig sehen das sich alle Spielerinnen nicht zu schade waren dort hinzugehen wo es weh tut. Zum Beispiel bei Jule, die nur noch unter Schmerzen lief oder Alice, die ihre Erkältung einfach ignorierte. Aber mit dem Ausgleich wollte es noch nicht klappen, so dass es mit dem Spielstand von 2:1 in die Halbzeit ging.

In Halbzeit Zwei zeigte dann die ganze Mannschaft noch mal vom Torwart bis zum Stürmer das man nicht mit leeren Händen nach Hause fahren wollte. Der Gegner hatte nicht einen einzigen Torschuss in den zweiten 45 Minuten, so dominant spielte die DJK, doch der Ausgleich wollte einfach nicht fallen. Dann aber Freistoß für uns, Alice und Lena sprechen sich sehr gut ab. Alice´s Schuss wird von einer gegnerischen Spielerin im Strafraum mit der Hand geblockt und Thea macht per Strafstoß in der 77.Minute den hochverdienten Ausgleich.

Danach wurde das Ergebnis bis zum Abpfiff verwaltet, da das Spiel auch sehr viel Kraft gekostet hatte.

Auf dem Heimweg wurde dann bei Mekkes wieder Kraft aufgetankt um für die zweieinhalb Stunden Rückfahrt gewappnet zu sein. 18:30 Uhr traf dann die Mannschaft gut gelaunt aber total kaputt wieder in Schlichthorst ein.

Am kommenden Samstag geht es dann um 17:00 Uhr beim ATSV Scharmbeckstotel zum nächsten schweren Auswärtsspiel.