SV DJK Schlichthorst

Rückrundenstart gelingt, in der Liga der vierte Sieg in Folge…

Nach schier endlos wirkenden Wintervorbereitung durften wir gestern unser erstes Punktspiel bestreiten. Beim Gegner gab es im Winter viele Veränderungen, somit stand im Vergleich zum Hinspiel eine gänzliche andere Truppe auf dem Platz.

Wir wollten von Beginn an zeigen, wer Chef im Ring ist und das gelang sehr gut. Auf sehr holprigem Boden versuchten wir mit einfachen Pässen über die Stationen zu spielen. Wichtig war uns, dass wir ein frühes Tor erzielen um dem Gegner keinen Mut zu machen, dass es eine Überraschung geben könnte. Bereits nach 5 Minuten stand es 0:1 Torschütze Christoph ( Vorarbeit David); Ziel erfüllt. In der Folgezeit spielten wir ordentlich Fussball, Chancen entwickelten sich vor allem über die beiden Flügel.

Nach einer  unübersichtlichen Einwurfsituation sind wir in Form von Thorsten sehr handlungsschnell, die Flanke verwertet David per Kopf zum 0:2 (17. Minute).  Damit lief das Spiel in die einseitige Bahn. Mit einem Doppelpack innerhalb von vier Minuten entschied Christian Kruse das Spiel dann bereits nach einer halben Stunde (28. und 32. Minute).

Mit einem direkt verwandelten Freistoss aus dem Halbfeld erzielte dann Michael Hegemann ( Foul an Kruse) seinen ersten Treffer im DJK Dress (43. Minute).

Damit ging es dann in Halbzeit.  Dort nahmen wir uns vor nicht weniger Gas zu geben, sondern weiter das Tempo und die Spielfreude hoch zu halten.

Die zweite Halbzeit verläuft der ersten dann sehr ähnlich. Ein frühes Tor ( Christoph; Vorarbeit Christian Kopmann) und weitere Angriffe Richtung Tor. Nach 55. Minuten stellt David dann auf 7:0. Im Anschluss daran findet unsere schwächste Phase des Spiels statt. Durch die vorgenommenen Wechsel des Trainers verlieren wir die Kontrolle des Mittelfeldes. Schlampiges und ungenaues Passspiel kommt hinzu. Der Gegner schafft es mit einem Konter das Ehrentor zu erzielen.

Mit der Wiedereinwechslung von Stefan Lohbeck übernehmen wir dann wieder die Kontrolle im Mittelfeld und erzielen durch Davids Tore 3 und 4 (per Foulelfmeter; Foul an Christoph 79. Minute) und nach Pass von Michael Schnerre ( 82. Minute) die Treffer 8 und 9.

Fazit: Der Sieg geht auch in der Höhe absolut in Ordnung, die Mannschaft zeigt sich gierig und willig. Hervorheben möchte ich an dieser Stelle Michael Pöttker, der ansich nicht für den Kader geplant war, auf Grund von Krankheit Andre’s aber dann von Beginn an ran musste. Und seine Sache richtig gut machte. Auch das spricht für unseren Kader, dass wir uns verlässlich trauen können, solche Entscheidungen zu treffen.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir nun am 20.3.2016 um 15 Uhr in Nortrup. Der wiedererstarkte SVN wird ein ganz anderes Kaliber. Die Truppe von Freddy Buse konnte vor einer Woche bereits eine Duftmarke mit dem Sieg in Bernsebrück setzen. Wir sind also davor gewarnt den Gegner leicht zu nehmen. Über zahlrieche Unterstützung würden wir uns freuen.