SV DJK Schlichthorst

1.Damen verlieren das dritte Spiel in Folge mit 2:0 Toren

Am Sonntag mussten unsere 1.Damenmannschaft erneut eine sehr bittere 2:0 Niederlage im Derby gegen Hollage hinnehmen – dabei sah es sechzig Minuten gar nicht schlecht aus für das DJK-Team. Auf einem schwierig zu bespielenden Kunstrasen kam die Heimmannschaft aus Hollage zu Beginn besser ins Spiel, da die DJK-Damen zu weit weg standen und nicht energisch genug in die Zweikämpfe gingen. Doch nach zehn Minuten änderten unsere Damen ihre Spielweise und kamen danach zu mehr Spielanteilen. Man kann sagen bis zur Halbzeit beherrschten wir das Spiel, aber dies geschah ohne richtig zwingend vor das Hollager Tor zu kommen. So ging es mit einem leistungsgerechten 0:0-Unentschieden in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang agierte Hollage mit einer zusätzlichen Stürmerin und da wir mit der Umstellung einige Probleme hatten kassierten wir fast folgerichtig nach einem schnellen Konter den Führungstreffer der Heimmannschaft. Leider wollte das junge DJK-Team mit aller Gewalt schnellstmöglich den Ausgleich erzielen, verlor dabei aber ein wenig die Ordnung und musste dann zusehen wie Hollage zehn Minuten später auf 2:0 erhöhte. Danach war das Spiel gelaufen denn die Blau-Weissen verwalteten das Ergebnis nun sehr clever. Wir waren in unseren Bemühungen einen Treffer zu erzielen leider oft zu überhastet und ohne echten Plan wie wir die sicher stehende Defensive der Gastgeberinnen überwinden sollten. So mussten wir am Ende eine verdiente 2:0 Niederlage gegen unseren Nachbarn hinnehmen.

Nach der dritten Niederlage in Folge kann man sagen das unsere Damen wieder mal ein über weite Strecken gutes Spiel gemacht haben aber am Ende erneut keinen Treffer erzielen konnten – und ohne Tore kann man nun einmal kein Spiel gewinnen. Die Mannschaft inklusive Trainerteam werden aber alles versuchen dieses Manko abzustellen um in den nächsten Spielen wieder zu Punkten zu kommen.

Wenn das Wetter mitspielt ist das am Sonntag, den 29.11.15 zu Hause um 12.00 Uhr gegen die sehr erfahrene Mannschaft des SV Union aus Meppen.

Bericht: Leo Gerbus