SV DJK Schlichthorst

1.Herren – 10 Siege in Serie, unglaublich

Am gestrigen Sonntag stand das Heimspiel gegen den SV Nortrup an. Die Nortruper hatten zwei Punkte auf dem Konto und waren auf Grund des Berger Sieges als Schlusslicht angereist.

Mit ein paar Änderungen in der Startelf wollten wir schnell zeigen wer der Hausherr ist. Leider  waren wir von Beginn an nicht ganz bei 100%, das merkte man vor allem daran, dass sich die Mannschaft nicht verbal positiv unterstützte und oder wieder aufbaute. Wir verloren viele Bälle im Ballvortrag nach vorne. Aus einem Fehler resultiert dann ein Nortruper Konter, die Flanke segelt dann direkt am 2ten Pfosten ins Tor. Nach 9 Minuten liegt man dann hinten und muss weiter anrennen ohne zu viel Risiko zu gehen. Leider schaffen wir es nicht die Balance zu finden, so dass wir immer wieder Nortruper Konter begünstigen. Diese bleiben jedoch meist harmlos. In unserem Spiel finden wir keine Durchschlagskraft im 16er. Nennenswerte Torabschlüsse haben wir bis kurz vor der Pause nur zwei. Christoph Merse an die Latte ( auch da sind wir nicht bei 100% keiner geht dem Abpraller nach) und Michael Schnerre scheitert freistehend.

Wenn`s nicht läuft dann muss halt rohe Gewalt her. Freistoß aus 30 Meter wird von Torsten direkt ins Getümmel geballert, über Stefan Lohbeck gelangt Christoph an den Ball und erzielt den Ausgleich. Auch danach sind wir etwas schlafmützig und verlieren den Ball und der Nortruper Füssmann läuft alleine auf Florian zu, umkurvt diesen und binnen 50 Sekunden nach Ausgleich liegen wir wieder hinten.

In der Halbzeit wird die Mannschaft ermahnt sich an die Vorgaben zu halten, des weiteren sprechen wir klar die fehlenden Prozent an. Der Glaube an die eigene Stärke wird wieder rausgeholt und die Mannschaft schnürt den Gegner in der eigenen Hälfte ein. Wir sind nun deutlich zielstrebiger und klarer in der Spielidee. Deutlich schneller und sauberer wird kombiniert. Den Fernschuss von Christoph hält der Keeper noch, den Abpraller schiebt David zum 2:2 ein (55. Minute).  Wir halten das Tempo hoch und erzielen sieben Minuten später nach schönem Pass von Christoph das 3:2, Torschütze erneut David. Wiederum ein paar Minuten später ein Tor der Marke Highlight. Wir sitzen auf der linken Seite fest, über die Spielverlagerungen nach rechts bringen wir Sergej an den Ball, die punktgenaue Flanke vollendet Christoph mit einem tollen Kopfballtreffer.  Im Anschluss daran drücken wir weiter, jedoch scheitert Christian Kruse noch zweimal.

Nach 80. Minuten ist die Luft dann raus aus dem Spiel, wir stellen uns tiefer und arbeiten nur noch gegen den Ball, lassen dabei keine Chance zu .

Fazit: Es kann nicht immer der glänzende Auftritt sein, wir merken deutlich, dass es nur geht, wenn wir zu 100% bei der Sache sind. Zudem müssen wir uns an das taktische Konzept.  Wichtig ist aber, dass wir untereinander ruhig bleiben und an die eigene Stärke glauben und uns steigern können. Was dann eben den Ausschlag gibt für eine gute zweite Halbzeit.

Die Möglichkeit es neunzig Minuten besser zu machen, bekommen wir bereits am kommenden Freitag mit dem Auswärtsspiel in Kettenkamp. Anstoß ist Kettenkamp ist um 19:30. Über zahlreiche Unterstützung freut sich die Mannschaft.