SV DJK Schlichthorst

ordentliches Ergebnis, spielerisch anders wie vorgestellt

Am gestrigen Abend hatten wir unser letztes Heimspiel in der laufenden Saison. Mit einem nie gefährdeten 7:1 gegen den Absteiger aus Ankum erledigten wir unsere Aufgabe sehr souverän.

In solchen Spielen bei denen es um nix geht ist es immer schwer die Spannung hoch zu halten. Unsere Mannschaft fing aber hochkonzentriert und effektiv an. Bereits in der zweiten Minute presst Torsten auf den Ball, am gegnerischen 16er erobert er diesen, flankt und Michael Schnerre erzielt per Flugkopfball das 1:0.  Das Spiel beginnt sehr offen, da auch Ankum zielstrebig über die Mittellinie spielt.

In der 8ten Minute erzielt Torsten dann nach Flanke von Phil das 2:0 , anschliessend haben wir eine Phase mit viel Lehrlauf. Unser gutes Passpiel können wir nicht einbringen, da wir uns nicht an die taktischen anweisungen halten, und wir in den falschen Laufwegen uns befinden. Dennoch haben wir mehrere Riesenchancen zum 3:0. In einer Phase in der nix passiert, verlieren dank fehlender Kommunikation den Ball, ein öffnender Pass, Michael Holstein pariert noch den ersten Schuss, der Abpraller ist dann drin (38. Minute).

Mit dem stärksten Spielzug der ersten Halbzeit, wo wir einfach und flach spielen, bekommen wir die rechte Seite für Christian Kopmann freigespielt, dessen Flanke macht Mario per Kopf zum 3:1 (39. Minute).

Damit geht es in die Halbzeit, dort wird nochmal auf die Fehler hingewiesen, und das wir einfacher spielen müssen, um den Gegner mehr zu bewegen.

In der 56. Minuten eröffnen wir den Torreigen der zweiten Hälfte, Schuss aus 18 Metern von Torsten und Bene Rüther staubt ab zum 4:1. Danach wechseln wir das Spielsystem, die Umstellung kommt leider nicht in allen Köpfen an, so dass wir deutlich Probleme im Ballvortrag nach vorne haben.

Zwischen der 77. Minute und der 85.Minute  schrauben dann Christopf, Torsten und Christian Kruse das Ergebnis auf 7:1 hoch, spielerisch war da dann noch was bei, was den Trainer dann doch milde stimmt.

Fazit: Ordentliches Ergebnis und nur das zählt. Die Mannschaft lässst phasenweise den Ball gut laufen, und erspielt sich gute Chance, ein höherer Sieg wäre durchaus machbar gewesen. Heimbilanz: 10 Siege, 2 Remis, und drei Niederlagen, dabei ein Torverhältnis von 48:21. Insgesamt 32 Punkte. Ordentlich aber ausbaufähig.

Am kommenden Sonntag geht es dann zum letzten Spiel nach vechtel, Anstoss ist dort bereits um 14 Uhr. Anschliessend geht es für uns nach dem Dienstags Training in die Sommerpause.