SV DJK Schlichthorst

Vorne hui, hinten pfui

Am gestrigen Mittwochabend stand im Zeichen des Spiels um Platz 5 der Auswärtstrip nach Kettenkamp an.  Bei strahlendem Sonnenschein in Engelern losgefahren, fing es in Kettenkamp als wir umgezogen waren an richtig zu schütten.

Zu Spielbeginn sollte das Wetter wieder auflockern, leider konnten wir nicht unsere beste Seite in Halbzeit eins zeigen. Ungenau, unkonzentriert, lethargisch, es gibt viele Worte die es beschreiben. Dennoch ließen wir hinten nicht viel zu. Vorne war das nennenswerte ein Kopfball von Christoph Merse an den Pfosten.

Gott sei dank passten wir unsere Offensivleistung in Halbzeit zwei an das Wetter an. Nach einem schönen Spielzug über Kodde und Merse, kam Christoph zur Flanke und „Ich habe einen Lauf“-Kruse machte ihn eiskalt rein. Vieles hätte nun besser werden können, doch quasi im Gegenzug nagelte Kettenkamp den Ball bei uns in den Winkel, alles wieder auf Anfang.

Mit unserem nächsten Angriff (auch nur 2 Minuten später) der in der eigenen 4er Kette eingeleitet wird kommt Mario Röwer auf dem linken Flügel zum Flanken. Und wieder steht Kruse da wo er stehen muss.

Zehn Minuten (69. Minute) später läuft David alleine aus der eigenen Hälfte los, hat keinen außer dem Torwart mehr vor sich und macht ihn eiskalt rein. 1:3 Vorentscheidung eigentlich gefallen, wenn da nicht die Schlafmützigkeit hinten wäre. In der 73. Minute wird ein Freistoß abgefälscht, Florian Meyer kratzt ihn noch von der Linie, aber nur ein Kettenkamper läuft richtig hinter her und macht ihn rein.

In der 83. Minuten fällt dann eigentlich wieder die Vorentscheidung. Christoph Merse setzt sich gegen 3 Mann durch und spitzelt den Ball am Kettenkamper Keeper vorbei.

Aber auch danach bekommen wir keine Ruhe rein. Ballverlust nach eigenem Einwurf, Kettenkamp erzielt das 3:4. In den Schlussminuten halten wir uns dann aber schadlos, und gewinnen.

Fazit: Vorne wie die Sonne, hinten wie der Regen.  Ich persönlich glaube, dass wir in der Hinrunde so ein Spiel nicht gewonnen hätten.  Trotzdem bedarf es einer Leistungssteigerung um weiter die Siegesserie am Laufen zu halten. Mittlerweile stehen 4 Siege am Stück.

 

Die nächste Chance auf den 5ten Dreier in Folge gibt es nun am kommenden Sonntag um 15 Uhr beim entthronten Meister in  Neuenkirchen.  Über zahlreiche Unterstützung freut sich die Mannschaft.