SV DJK Schlichthorst

1. Damen unterliegt Union Meppen mit 1:2

Hier der Spielbericht von Robert Gertzen  Osnaball , der auch einige Foto´s gemacht hat unter http://www.osnaball.de/content/frauen-12-schlichthorst-unterliegt-meppen

Im dritten Spiel nach dem Jahreswechsel kassierte die Oberliga-Damen der DJK Schlichthorst am heutigen Sonntag die erste Niederlage in 2015: Das Team von Leo Gerbus unterlag dem SV Union Meppen auf tiefem. feuchten und somit schwer zu bespielenden Boden mt 1:2 (1:1). Dabei sah es zunächst noch richtig gut aus, denn Schlichthorst domnierte die Anfangsphase und hatte erste Chancen. Luisa Wesselkämper, Louisa Pösse oder die wieder genesene Alicia Kuhlmann hatten die Führung auf dem Fuß, Meppens Rebecca Hasebrock präsentierte sich als gute und aufmerksame Torfrau. Bereits nach zwölf Minuten musste Leo Gerbus erstmals wechseln: Louisa Pösse musste früh verletzt runter, für Pösse kam Yvonne Ludwig ins Spiel. Mit zunehmender Spieldauer gestaltete sich die Begegnung ausgeglichener, Union Meppen nutzte die erste Chance prompt zur Führung: Katrin Schulte brachte die Emsländerinnen in Front (27.). Die Freude über den Treffer währte allerdings nur zwölf Minuten: Alicia Kuhlmann nahm sich aus gut fünfundzwanzig Metern ein Herz und hämmerte das Spielgerät zum 1:1 in die Maschen (39.). Noch vor der Pause hatte Thea Fullenkamp gar die Führung auf dem Kopf, wieder war Rebecca Hasebrock zur Stelle (43.). Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel jederzeit spannend, auch wenn die Qualität unter dem Starkregen und den schwierigen Platzverhältnissen litt. Die beste DJK-Chance vergab Luisa Wesselkämper in der fünfzigsten Spielminute: Wesselkämper wurde von Carina Kodde in Szene gesetzt und setzte sich im Laufduell gegen gleich zwei Meppenerinnen durch, ihr Abschluss in Richtung langes Eck verfehlte das Ziel nur um wenige Zentimeter. Auf der anderen Seite gelang Union Meppen der „Lucky Punch“. Wieder war es Katrin Schulte, die im Duell gegen Annemarie Blömer als Siegerin herausstach und ihren SV Union mit einem platzieren Schuss von der Strafraumgrenze auf die Siegerstraße brachte (70.). Zwar warfen die Gastgeber in der Schlussphase noch einmal alles in die Waagschale, am Ende gelang den Schwarz-Weißen aber kein weiterer Treffer mehr.

Schlichthorst kann sich nun in aller Ruhe auf das kommende Spiel vorbereiten. Und das hat es durchaus in sich: Am 12.04.2015 um 12:45 Uhr kommt es auf eigener Anlage in Engelern-Mitte zum NFV-Pokal Halbfinale, Gegner ist dann der VfL Jesteburg. Schlichthorst möchte nun auch die letzte Hürde meistern und mit allen Mitteln ins Finale.

SV DJK Schlichthorst: Blömer – Stahl, T. Fullenkamp, Boese, C. Kodde, J. Gerbus, Wesselkämper, Kuhlmann, Determann, Pösse (12. Ludwig/66. Lammers), Gertken

SV Union Meppen: Hasebrock – Bahlmann, Wolte, Bluhm, Schwering, Gössling, A. Manthey, Haar (86. Wewers), Schulte, B. Manthey, Brand (76. Egbers)

Tore: 0:1 Schulte (27.), 1:1 Kuhlmann (39.), 1:2 Schulte (70.)

Zuschauer: 50

Schiedsrichterin: Sandra Höllmann (Nordhorn)