SV DJK Schlichthorst

1.Damen starten erfolgreich in die Rückrunde

Mit zwei Siegen starteten die DJK-Damen sehr erfolgreich in die Rückserie der Oberliga. Dabei konnte der 7:0-Heimsieg gegen den Tabellenletzten BV Cloppenburg II noch erwartet werden, der 2:1-Auswärtssieg gegen den VFL Oythe kam dann doch etwas überraschend.

Mit dem richtungweisenden Spiel gegen den Tabellenletzten Cloppenburg startete das Team in die Rückrunde. Die Marschroute war klar – mit einem Sieg hätte man mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Trotz des Handicaps das die Verletztenliste mittlerweile fünf Offensivkräfte beinhaltet nahm die DJK sofort das Heft in die Hand. Das Spiel ging nur in eine Richtung und es wurde schnell deutlich das der Gegner an diesem Tag nicht auf Augenhöhe agierte. Das Spiel war leider nichts für Fußballliebhaber, was aber in nicht unerheblichen Maße an dem schwer bespielbaren Untergrund lag. Das am Ende ein sehr deutlicher 7:0-Sieg stand zeugte diesmal also nicht von der Stärke der Gastgeberinnen, sondern lag eher an der Leistung der Gäste die an diesem Tag nicht Oberligareif war. Die Tore für die DJK erzielten: Alina Determann 2, Viktoria Stahl 2, Jule Gerbus, Thea Fullenkamp und Kristin Pott.

Im darauf folgenden Auswärtsspiel gegen den Mitaufsteiger VFL Oythe konnte das Team dann deutlich befreiter aufspielen, obwohl die Verletztenliste sich weiter füllte (Johanna Kodde musste noch zusätzlich kurz vor dem Anpfiff passen). Im folgenden Spiel zeigte sich erneut wie elementar wichtig ein breit aufgestellter Kader ist um in der Oberliga bestehen zu können. In der ersten Halbzeit agierten beide Mannschaften so als wenn man in den Kabinen einen Nichtangriffspakt geschlossen hätte. Kaum Torgefahr auf beiden Seiten da beide Abwehrreihen bombensicher standen und nichts zuließen. In Halbzeit Zwei änderte sich das Bild. Das DJK-Team drängte nun mit Macht auf das Tor der Oyther, das nun mehr und mehr unter Druck geriet. Als Jule Gerbus (60.) nach schöner Kombination über Yvonne Ludwig und Louisa Pösse überlegt ins lange Eck abschloß sah vieles nach einem guten Ende aus. Aber nur kurze Zeit später war man sich in der DJK-Abwehr nicht einig und die Toptorjägerin der Liga Carolin Schmedes (66.) ließ sich nicht zweimal bitten und traf zum 1:1-Ausgleich. Doch das unermüdliche Anlaufen der beiden Offensivkräfte Yvonne und Alina während der gesamten Spielzeit gegen eine dadurch nie zur Ruhe kommende VFL-Abwehr zahlte sich aus. Die Kräfte der Gastgeberinnen schwanden immer mehr und so war es Matchwinnerin Jule die mit ihrem zweiten Treffer nach einem Abwehrfehler eine Minute vor dem Spielende den am Ende verdienten Sieg sicherte.

Der nächste Gegner Union Meppen wird das DJK-Team sicherlich noch mehr fordern. Doch mit Union hat man noch eine ganz besondere Rechnung offen, da das Hinspiel mit einer 8:1-Packung für die DJK endete.