SV DJK Schlichthorst

wichtiger und verdienter Sieg gegen Gehrde

Am gestrigen Sonntag konnten wir den nächsten 3er einfahren. Bei kaltem sonnigem Wetter gabs mal wieder einen Startfehler, danach aber eine gute Reaktion der Mannschaft.

Gewillt und heiß die 3 Punkte zu holen mussten wir nach 30 Sekunden erstmal das 0:1 verdauen. Nach Querschläger von Dominik Mersch verteidigen wir nicht gut, der Gegner macht eiskalt das Tor.

Danach sortieren wir uns, versuchen Fussball zu spielen, häufig noch ungenau und zu schwierig. Nach zehn Minuten sind wir dann im Spiel, kontrollieren bereits den Gegner, jedoch ohne groß zu Chancen zu kommen. In der 20. Minuten, nach unnötigem Foul 40 Meter vor dem eigenen Tor, können wir den Freistoß nicht verteidigen, der Ball segelt lange durch die Luft und Gehrde sagt mit der zweiten Aktion vor dem Tor danke, 2:0. Gnadenlos effektive Gegner bestrafen jeden Fehler.

Nach diesem Treffer werden wir noch dominanter. Wir erspielen uns nun eine Reihe von Chancen, Mario Röwer, Michael Schnerre, David Kodde alle ohne Glück im Abschluss.  In der 35. Minuten öffnet Merschi mit dem schnellen Ball in die Spitze das Spiel, Mario macht ihn eiskalt rein, Anschluss und unsere Gier ist geweckt. Wir bleiben weiter dominant jedoch nur bis zum 16er.

In der Halbzeit wurde nochmal die eigene Stärke in den Vordergrund gestellt. Der Glaube das Spiel drehen zu können, war bei allen zu erkennen. Mit kontrollierter Offensive wurde Gehrde nun komplett in Schach gehalten, wir machten es richtig gut, spielten ruhig und sachlich immer wieder mit guten Spielzügen. Dickste Chance nach Ecke von Phil, Stefan Lohbeck per Kopf direkt auf den Keeper. Aus unserem Angriffspressing heraus fällt das 2:2. Stefan Lohbeck und Christoph Merse stören den Gegner beim Aufbau, erobern den Ball und Stelo hämmert ihn ins Tor (66. Minute). Nur zwei Minuten später schicken wir Mario steil in den 16er der Torwart lässt den Ball liegen und Mario erzielt das 3:2.  Nach etlichen Ecken bei denen es brenzlig wird, gelingt uns nicht die Vorentscheidung. Nach 80. Minuten lassen wir Gehrde dann wieder über die Mittellinie, kein Torschuss der Gäste im zweiten Durchgang spricht eine klare Sprache. Michael Holstein mit klaren Ansagen von hinten und wenig Beschäftigung im Tor.

Fazit: Die Mannschaft ist fit und spielt guten Fußball, letztlich gilt es hinten die Fehler noch weiter zu minimieren und vorne den Sack zu zu machen. Leistungsexplosion von Mario Röwer, Stefan Lohbeck in der Rolle des Antreibers kaum wieder zu erkennen zur Hinrunde.

Unser nächstes Spiel findet am kommenden Samstag statt. Anstoß in Berge ist um 16 Uhr, zahlreiche Unterstützung ist gerne gesehen.

Vormerken können wir uns den 2.4.2015, dort spielen wir um 19:30 gegen Ohrtermersch auf der heimischen Anlage.