SV DJK Schlichthorst

Verdienter Erfolg gegen den SV Nortrup

Am gestrigen Sonntag stand das Spiel klar unter dem Vorzeichen, endlich wieder zu gewinnen. Nach 4 Spielen in Folge ohne Sieg wollten wir den Bock vor der Winterpause noch umhauen.

Couragiert und mit 3 Stürmern wollten wir von Beginn an ein Zeichen setzten. Nortrup stand mit 5er Kette sehr tief und wollte über Konter zum Erfolg kommen.  Wir versuchten mit spielerischen Mitteln uns durch die Kette zu spielen, mal der lange Ball, mal diagonal, war eigentlich alles dabei. Dennoch gerieten wir in Rückstand, in Christoph-Kramer-Manier erzielte Dominic Mersch das 0:1. Das Spiel war auf den Kopf gestellt. Wir mussten uns sammeln, und Nortrup wusste nicht warum man führte.

Nach kurzem Schütteln wurden wir dann aber aggressiver und hatten mehrere Standardsituationen in denen wir den Ball nicht unterbrachten. Ein Schuss von David Kodde wurde genauso wie alles andere gut gehalten, in der 41. Minute setzte sich Christoph Merse im 16er durch legte quer und David erzielte den mehr als verdienten Ausgleich. Mit diesem Resultat ging es in die Halbzeit, äußerst schmeichelhaft für unsere Gäste. W

Wir nahmen uns vor konsequent auf das 2te Tor zu spielen. Dies gelang nach Steilpass Lohbeck auf Kodde, der legt den Ball am Keeper vorbei und trifft ins leere Tor. Danach gönnen wir uns eine Ruhephase. die leider mit dem 2:2 (Hölker) bestraft wird. In Überzahl im eigenen 16er gehen wir lasch zur Sache, Füssmann setzt sich gegen 3 Mann durch legt quer und drin.

Danach nehmen wir wieder am Spiel teil, wieder haben wir etliche Situation die mit etwas Glück oder mehr Konsequenz zum Tor führen können. In der 83. Minute führt dann die erste von gefühlt 30 Standards zum Erfolg, am zweiten Pfosten köpft Christoph Merse sich den ganz Frust von der Seele und erzielt das 3:2.  Nach Ansage des Trainers, dass wir Kodde noch einmal in ein Laufduell schicken müssen, machen wir das. Abschlag Meyer, Mario Röwer mit dem steilen Ball, Kodde entwischt, umkurvt den Keeper und vollendet zum 4:2.

Fazit: Absolut verdienter Sieg, bei allen Standards brannte es lichterloh, jedoch machten wir daraus zu wenig. Wir scheiterten zu oft an uns selber und am gegnerischen Keeper.  Unsere Schwächephase fiel heute kürzer aus, daran müssen wir weiter hart arbeiten, so dass wir solche Spiele ruhiger nach Hause bringen.

Wir verabschieden uns mit diesem Sieg nun in die Winterpause. Wer uns beim Hallenzauber in Ankum sehen möchte, ist herzlich eingeladen. Wir spielen beim Fortuna Cup am 28.12 ab 14 Uhr.

Ich möchte mich auch an dieser Stelle schon mal bei der Mannschaft bedanken für ein tolles erstes Halbjahr. Trotz vieler Neuerungen haben wir uns schnell aneinander gewöhnt und viele sachen gemeinsam sehr gut umgesetzt. Ich denke auch im Namen von Christian Kruse und Phil Wesselkämper (als weitere Neue) kann ich sagen, dass eine Integration schnell erledigt war.

 

Wir wünschen allen Zuschauern, Sponsoren und Wegbegleitern eine besinnliche Weihnachtszeit.