SV DJK Schlichthorst

Punkteteilung im Derby

Am gestrigen Abend spielten wir auf einem katastrophalen Untergrund in Schwagstorf Remis.

Wieder einmal zeigte die Mannschaft ein gutes und ein nicht so gutes Gesicht.  Sonst waren wir tendenziell erst in der zweiten Halbzeit besser, diesmal waren wir von Beginn an präsent und im Spiel.  Die erste Gelegenheit hatte Schwagstorf nach Fehler im Spielaufbau, traf man nur den Pfosten, im direkten Gegenzug traf D. Kodde dann auch nur den Pfosten. Anschließend ließen wir Ball und Gegner gut laufen, der Dosenöffner war dann ein langer Ball in den 16er. Dort behindern sich zwei grüne gegenseitig, einer spielt mit der Hand, Elfmeter Kodde 0:1. Zu diesem Zeitpunkt verdient, da wir mehr für das Spiel taten. Im Anschluss daran spielten wir weiter konsequent unseren Stil, immer wieder über Außen bei mehreren Flanken mussten wir dann auch an sich das 2:0 machen, fiel aber nicht.

Zur Halbzeit wurde klar angesagt so weiter zu machen, gesagt getan 46. Minuten 100 Chance, leider vergeben. Dann kommt im Gegenzug der Gegner über unsere rechte Seite durch, und plötzlich steht es 1:1. Reaktion der Mannschaft richtig gut, Merse flankt vor die Hütte und Kodde nickt ein. Die ersten 5 Minuten der zweiten Hz kann man wohl als Spektakel bezeichnen. Trotz der erneuten Führung gelingt es uns nicht Ruhe ins Spiel zu bringen und über die Stationen zu spielen. Schwagstorf wird immer mutiger und erhält nach klarem Foul einen Elfmeter, dieser wird sicher verwandelt. Danach schaffen wir es nicht mehr Ruhe in unser Spiel zu bringen und müssen mit dem Punkt nun leben.

 

Fazit: Es fällt der Mannschaft extrem schwer auch in unruhigen Phase oder wenn es nicht läuft, den Kopf oben zu behalten und Ruhe zu bewahren. Deutlich anmerken kann man das an den Worten Richtung Schiedsrichter, immer ein Indiz dafür, dass die Konzentration auf die eigentliche Aufgabe verloren geht. Zudem passte in der zweiten Halbzeit die Rückwärtsbewegung nicht, das Mittelfeld zu oft überlaufen worden, die taktische Grundordnung wurde verlassen. Aber das kann man lernen und trainieren und daran werden wir hart arbeiten.

 

Unser letztes Spiel in diesem Jahr bestreiten wir am kommenden Sonntag um 14 Uhr gegen den SV Nortrup. Wir hoffen auf ebenso zahlreiche Unterstützung wie gestern Abend in Schwagstorf.