SV DJK Schlichthorst

Niederlage gegen Neuenkirchen II

Am gestrigen Freitagabend hatten wir den Meister der letzten Saison zu Gast. Nach dem Spiel muss man sagen, dass war bislang der stärkste Gegner, den wir hatten.

Unser Saisonziel oben mit zuspielen ist trotz zweier Niederlagen immer noch möglich, man muss aber auch klar sehen, dass es bei uns für ganz oben nicht reichen wird.  Ich denke so realistisch kann man das nun nach gespielten 13 Spielen einschätzen.

Weiterhin sind wir in Schlagdistanz zur Spitze und werden versuchen den Abstand wieder zu verkleinern, Priorität hat jedoch die breitere Aufstellung des Kaders, um Ausfälle besser kompensieren zu können.  Und genau da sind die Fortschritte auch zu sehen, viele Spieler in den letzten Jahren eher mit weniger Spielzeit machen ihre Sache sehr ordentlich.

Gestern sind wir 60 Minuten ebenbürtig, haben zwar nicht viele große Chancen, aber dennoch ein, zwei Torabschlüsse. Wir lassen aber auch hinten nicht viel zu. Das 0:1 resultiert aus einem verlorenen Zweikampf auf der Außenbahn, die Flanke segelt zum 2ten Pfosten und von dort wird sie traumhaft verwandelt.  In der 58. Minute gehen wir im Spielaufbau nicht zur Sache, der anschließende Pass in die Spitze ist kaum zu verteidigen, der Torabschluss sieht sehr gekonnt aus, ob es so gewollt war….

Paar Minuten später lassen wir uns zu einer Dummheit hinreißen, bei der wir dann Rot sehen. Mit zehn Mann halten wir das Ergebnis im Rahmen, versuchen unser möglichstes nach vorne, dabei bleibt es aber. In der 85. Minute fällt dann das 0:3.

 

Fazit: Steigerung zu den Vorwochen, gerade im Defensivverhalten haben wir wenig zu gelassen. Nun gilt es den Kopf hoch zu nehmen, und sich für Alfhausen zu rüsten, dort wird es mit Sicherheit ruppiger zur Sache gehen.

Anstoß am Sonntag in Alfhausen ist um 15 Uhr.