SV DJK Schlichthorst

Ab ins Achtelfinale im Krombacher Pokal

10.09.2014 – Am gestrigen Abend hatten wir den BV Ohrtermersch/ Ohrte im heimischen Stadion zu Gast.
Im Vergleich zu den letzten Spielen nix neues, wieder mussten einige Umstellungen gemacht werden um auf Verletzungen und Abwesenheinten zu reagieren.

Dominik Mersch in neuer Rolle als IV und Michael Schnerre als Stoßstürmer waren zwei davon.

Wir haben uns viel vorgenommen und wollten einer zum Hinspiel ebenfalls veränderten gegnerischen Mannschaft früh den Schneid abkaufen und auf das erste Tor spielen.

Bereits nach zwei Minuten flog der erste Ball von Mario Röwer knapp über das Tor. Was wir in der Folge richtig gut machten, war kurz und einfach Fussball zu spielen, Ballannahme und gleich den nächsten Mann anspielen. Besonders die zentrale mit Phil, Stelo und Christoph kam gut zu recht, wobei sich der Plan des Gegners Christoph in Manndeckung zu nehmen im weiteren Verlauf als clever erweisen würde.
In den ersten 20 Minuten hatten wir bereits mehrere Situationen, die nicht zwingend waren aber den Weg zeigten. In der 20. Minuten ein beherzter Antritt von Mario über links; Flanke vor das Tor 1:0 (Eigentor). Danach schien man sich zu sicher und erlaubte Ohrte mit zu spielen, was diese auch taten, immer wieder über den Flinken Bese kamen sie zu Ecken, die wir aber allesamt klären konnten. Eckenverhältnis zur Halbzeit war dann gefühlt ein 3:10. Aus dem Spiel heraus hatte Ohrter wenig aufs Tor gebracht lediglich kurz vor der Halbzeit konnte sich unser Rückhalt Florian Meyer auszeichnen ( 2 Paraden).

In der Halbzeit folgte die klare Ansprache das Spiel nun zu entscheiden, und hinten konsequenter aufzutreten und besser im Kollektiv zu verteidigen. Wir nahmen die Zügel wieder in die Hand und sorgten für eine Druckphase die mit zwei Treffern belohnt wurde.
Wieder mal gelang uns eine Eckenvariante die zum Tor führte; 2:0 Merse Vorarbeit Phil (54. Minute). In der 59. Minute krönte Michael Schnerre seine gute Leistung mit dem 3:0. Ebenfalls nach Standardsituation; Vorlage wiederum Phil.

Anschliessend nahmen wir einige Wechsel vor und kamen durch die frischen Kräfte zu Kontern, aber nicht zu Abschlüssen die gefährlich wurden. In Halbzeit zwei hatten wir keinen Torschuss auf das eigene Tor zu gelassen, darauf können wir aufbauen.

Fazit: Verdienter Sieg, gerade auf Grund der Steigerung nopchmal in Halbzeit zwei. Das wir alle Spieler des Kaders brauchen und uns auch alle weiterhelfen haben wir gestern gesehen. Michael Schnerre und Mario Röwer mit ihrem ersten längeren Einsatz von Beginn, und beide sind auf den Punkt fit und zuverlässig da!!!!

Autor: Andreas Kreiling